Gespräch am Sonntag

REISE NACH JERUSALEM

Filmgespräch mit Regisseurin Lucia Chiarla und Hauptdarstellerin Eva Löbau am Sonntag um 15.30 Uhr


Regie: Lucia Chiarla
Darsteller: Eva Löbau, Beniamino Brogi, Veronika Nowag-Jones, Axel Werner

120 Minuten | Deutschland 2018 | ab 6
NEUSTART
Alice ist arbeitslos, muss jeden Cent zweimal umdrehen und schämt sich dafür. Doch die Maßnahmen des Jobcenters helfen nicht weiter. Sie entschließt sich, das System zu verlassen und sich anders durchzuschlagen… Einfühlsames Alltagsdrama mit Eva Löbau!


Das Jobcenter schickt sie ständig zu Bewerbungstrainings, aber Alice merkt, dass sie damit nur in der Warteschlange stecken bleibt – und bricht eines Morgens die Maßnahmen ab. Ihre Bezüge werden reduziert, das Geld wird knapp. Ihre Eltern und Freunde können nicht verstehen, wie tief Alice im Chaos steckt, denn sie kann gut lügen. Trotzig hält sie sich mit Benzingutscheinen über Wasser, die sie durch absurde Jobs bei Marktforschungsinstituten erhält, und versucht hartnäckig, den Faden ihres Lebens wieder aufzunehmen… Regisseurin und Drehbuchautorin Lucia Chiarla (BYE BYE BERLUSCONI!) benötigt kein abgehobenes Szenario, um eine Welt zu präsentieren, die beklemmender ist, als mancher Horrorfilm. Sie erzählt schlicht von einem Alltag, den viele Menschen tagtäglich erleben. Eva Löbau (EINSAMKEIT UND SEX UND MITLEID), auch als Schwarzwälder TATORT-Kommissarin Franziska Tobler bekannt, schlüpft in die Rolle einer Frau, die das Opfer der Umstände ist. Nachdem sie als Selbstständige scheitert, bricht Alice innerlich zusammen. Chiarlas Protagonistin durchlebt eine Tour de Force, die in den kleinen Dingen ihren ganzen Schrecken entfaltet. Wenn Alice im Supermarkt buchstäblich jeden Cent zusammenkratzt, um sich eine Packung Kekse zu gönnen, bohren sich die Blicke der anderen nicht bloß in ihre Seele – auch das Publikum weiß plötzlich sehr genau, wie unangenehm sich das gerade anfühlen muss. Ein behutsames Drama, das einen Einblick gibt in eine Realität, von der alle hoffen, sie nicht zu erleben.



Friedrichsbau Freiburg
HeuteSaSoMoDiMiDoFr
15:3015:3015:30
18:0018:0018:0018:0018:0018:00
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken