Special

HAMBURGER GITTER – DER G20-GIPFEL ALS „SCHAUFENSTER MODERNER POLIZEIARBEIT"


Regie: Marco Heinig, Steffen Maurer, Luise Burchard, Luca Vogel
Darsteller: Dokumentation

76 Minuten | Deutschland 2018 | ab 12
7. Woche
Hamburg, Juli 2017: Zehntausende bringen auf der Straße ihren Protest gegen den G20-Gipfel zum Ausdruck – bei Ausschreitungen und Polizeiübergriffen gibt es viele Verletzte… Vielstimmige Dokumentation über einen Ausnahmezustand und seine gesellschaftspolitischen Folgen.

 

31.000 Polizisten, brennende Autos, 20 Regierungen zu Gast – eine Stadt scheint traumatisiert. Auch ein Jahr nach dem G20-Gipfel sucht die Polizei noch mit allen Mitteln nach hunderten Verdächtigen, die Politik fordert harte Strafen, die Gerichte leisten Folge und die wenigen kritischen Stimmen verblassen im allgemeinen Ruf nach Recht und Ordnung…

17 Interviewpartnerinnen und -partner aus Polizei, Medien, Wissenschaft, Justiz und Aktivismus ziehen in diesem Film Bilanz. Welche Freiheitsrechte konnten in Hamburg dem Druck standhalten? War dieser Ausnahmezustand der Startschuss für eine neue sicherheitspolitische Normalität? Eine kenntnisreiche Dokumentation über den G20-Gipfel 2017, die die Ereignisse in Hamburg aufarbeitet und in die aktuellen Debatten über Sicherheit, polizeiliche Aufrüstung und Kriminalisierung von linkem Aktivismus einbettet.

 

 

 



Friedrichsbau Freiburg
HeuteSaSoMoDiMiDoFr
13:10
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken