GLORIA - DAS LEBEN WARTET NICHT


Regie: Sebastián Lelio
Darsteller: Julianne Moore, John Turturro, Michael Cera

102 Minuten | USA 2018 | ab 0
5. Woche
Eine lebenshungrige Mittfünfzigerin ist auf der Suche nach etwas und hofft, dieses etwas in der neuen Beziehung zu einem ebenfalls geschiedenen Mann zu finden... US-Remake der gefeierten chilenischen Tragikomödie GLORIA – das Porträt einer höchst lebendigen Figur, verkörpert von einer überragenden Julianne Moore!

 

Eigentlich ist Gloria (Julianne Moore) ganz zufrieden mit ihrem Leben: Sie ist Mutter zweier erwachsener Kinder, temperamentvoll, geschieden und nur hin und wieder etwas einsam. Ihre Tage verbringt sie mit einem langweiligen Bürojob, ihre Nächte frei und ungezwungen auf der Tanzfläche von Single-Partys in den Clubs von L.A. Dort trifft sie Arnold (John Turturro) – wie Gloria geschieden und Single. Was wie eine abenteuerliche Bilderbuch-Romanze voller Erotik und Schmetterlingen im Bauch beginnt, muss sich schon bald wichtigen Fragen nach Familie, Beziehungsfähigkeit und Verbindlichkeit stellen. Ist Gloria bereit für eine neue Liebe, trotz des emotionalen „Gepäcks", das ein neuer Partner mitbringt? Vielleicht hält das Leben ja noch weitere Überraschungen bereit... So ausgelassen feierte das Berlinale-Publikum noch selten einen Film wie vor sechs Jahren GLORIA. Den gesamten Abspann hindurch wurde zum Titelsong von Umberto Tozzi stehend applaudiert. Nun präsentiert der Chilene Sebastián Lelio das US-Remake seiner umwerfenden Frauenpower-FeelGood-Komödie. Die großartige Julianne Moore übernimmt die Rolle der resoluten Titelheldin und passend zur cineastischen Cover-Version singt Laura Branigan den Ohrwurm. Die Story ist geblieben, wenngleich sie nun in Los Angeles spielt. Die geschiedene Gloria will ihrem langweiligen Leben ein bisschen Lust und Liebe abtrotzen. Das Publikum wird schnell zum willigen Komplizen, liebt und leidet mit dieser charmanten Heldin heftig mit. Mit pfiffiger Cleverness und lässigem Charme hält die Erzählung die Balance zwischen Melancholie und Komik. Mit wenigen eleganten Federstrichen werden die Figuren psychologisch präzise gezeichnet, ohne sich je in Klischees zu verheddern. Wie zuletzt bei seinem oscarprämierten Melodram EINE FANTASTISCHE FRAU erweist sich das chilenische Regie-Talent als glänzender Geschichtenerzähler, der die Leidenswege seiner gepeinigten Heldinnen mit großem Einfühlungsvermögen schildert – und sie als Stehauf-Frau am Ende triumphieren lässt!



Harmonie Freiburg
HeuteDiMiDoFrSaSoMo
18:3018:3018:30
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 30 Minuten vor Beginn.