DER FLOHMARKT VON MADAME CLAIRE


Regie: Julie Bertuccelli
Darsteller: Catherine Deneuve, Chiara Mastroianni, Alice Taglion

94 Minuten | Frankreich 2018 | ab 0
3. Woche
Claire Darling wacht eines Tages in ihrem Landhaus auf und beschließt, angesichts ihres nahenden Todes, ihren ganzen Besitz zu veräußern... Gefühlvolles Drama, in dem sich Vergangenheit und Gegenwart begegnen, eine Mutter und ihre Tochter nach langer Zeit wieder aufeinandertreffen, ein Geheimnis gelüftet wird und ein Flohmarkt die Seele reinigt – mit Catherine Deneuve, die auch in der Demenz Stil und Eleganz bewahrt!

 

An einem wunderschönen Sommertag wacht in einem kleinen französischen Dorf Madame Claire (Catherine Deneuve) auf – überzeugt davon, dass heute ihr letzter Tag auf Erden sei. Claire beschließt, ihr gesamtes Hab und Gut im Garten ihres großzügigen Landhauses zu verkaufen, von wertvollen Uhren, lieb gewonnenen Antiquitäten bis hin zu handgefertigten Unikaten. Da sich ihre Erinnerungen mehr und mehr verflüchtigen, benötigt sie die ihr ans Herz gewachsenen Möbel und Sammlerstücke ohnehin nicht mehr. Der außergewöhnliche Flohmarkt macht im Dorf schnell die Runde. Von einer alten Freundin alarmiert, kehrt Claires Tochter Marie (Chiara Mastroianni) nach Jahren in ihr Zuhause zurück – und sie ist nicht das einzige Gespenst aus der Vergangenheit, das die exzentrische Dame aufspürt...
Das Aufräumen im Haus als Frühjahrsputz der Seele – eine nachvollziehbare Idee, die hier auf dem Roman „Faith Bass Darling's Last Garage Sale" von Lynda Rutledge beruht, dessen Handlung nach Frankreich verlegt wurde. Wenn Madame Claire die Erinnerungen an die Vergangenheit vor die Tür stellt, um sie loszuwerden, hat das etwas Kathartisches. Ein Akt der Befreiung, der zudem die Tochter anlockt. Schon in THE TREE erzählte Regisseurin Julie Bertuccelli von einem kritischen Mutter-Tochter-Verhältnis im Angesicht der Trauer. Mehr noch geht es in ihrem neuen Film jedoch um Schuld. Wenn auch zunächst eine gewisse Leichtigkeit vorherrscht, ist DER FLOHMARKT VON MADAME CLAIRE ein sanftes Melodram, das nach und nach die tragische Geschichte seiner Protagonistin enthüllt, die in Rückblenden über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren erzählt wird. Die Grande Dame des europäischen Kinos spielt die gealterte Claire der Gegenwart mit unnachahmlicher Würde und Eleganz und Alice Taglioni (DIE LEBENDEN REPARIEREN) mit strahlender Präsenz ihre jüngere Version. Catherine Deneuves Tochter, Chiara Mastroianni (3 HERZEN), ist auch ihre Tochter im Film, und die beiden Stars Seite an Seite spielen zu sehen, ist ein echtes Erlebnis. Grandios besetztes, sehr liebevoll ausgestattetes, berührendes Drama!



Harmonie Freiburg
HeuteMiDoFrSaSoMoDi
16:4016:4016:4016:4016:4016:40
18:4518:45
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 30 Minuten vor Beginn.