The Forecaster

Vorführung teilweise im Original mit Untertiteln


Regie: Marcus Vetter
Darsteller: Dokumentarfilm

94 Minuten | Deutschland 2014 | ab 0
73. Woche
Die Dokumentation THE FORECASTER von Marcus Vetter (DAS HERZ VON JENIN)  hat alles, was ein spannender Thriller braucht:  Einen Mann mit besonderen Fähigkeiten, einen geheimnisvollen Code, den alle haben wollen, eine Verschwörungstheorie - und es geht um jede Menge Geld!


Martin Armstrong entwickelte Anfang der Achtzigerjahre ein Computermodell, mit dem er Ereignisse der Weltwirtschaft erschreckend präzise voraussagte: die Russlandkrise 1998/99, die Dotcom-Blase 2000, die Finanzkrise 2007, die Eurokrise 2009. Die Bankenkrise ist längst nicht vorüber, Städte und Gemeinden sind verschuldet, Regierungen reagieren hilflos. Eurokrise und Grexit sind die Schlagworte in diesen Tagen. Ein allgemeines Unbehagen macht sich breit: warum sollten Steuerzahler für Milliardenhilfen an Banken einstehen, wenn diese ihre Krisen selbst verursacht haben? Welche skrupellosen Spieler sind in den internationalen Finanzmärkten unterwegs? Armstrong behauptet, mehr zu wissen als andere! Ist dieser Mann ein Genie oder ein Scharlatan? Weiß er mehr, als alle Wirtschafts- und Finanzwissenschaftler zusammen? Alle wollen seinen Code, sein Computermodell, das die Weltökonomie und Kriege vorhersagen kann. Im September 1999 stürmte das FBI sein Büro. Wegen Betrugs wurde er verhaftet und verbrachte zwölf Jahre im Gefängnis – ohne Urteil. Wollte man einen Unbequemen zum Schweigen bringen? Nahezu ungebrochen prangert er in aller Öffentlichkeit die Regierungen in den USA, Europa und Japan an, ein gigantisches Schulden-Schneeball-System aufgebaut zu haben. Und er prophezeit einen weltweiten Staatsschulden-Kollaps in naher Zukunft…

 

„Ein erstaunliches Porträt!“ CINEMA

„Betrüger, Querulant oder Genie?“ NEW YORKER

„Eine Geschichte von Finanzspionage und Doppelspiel so verschlungen und faszinierend wie ein Roman von John Le Carré!“ VILLAGE VOICE



ab 07.05.2015


 Seite drucken