Suburbicon


Regie: George Clooney
Darsteller: Matt Damon, Julianne Moore, Oscar Isaac, Noah Jupe, Glenn Fleshler, Alex Hassell, Gary Basaraba, Karimah Westbrook

105 Minuten | USA 2017 | ab 16
3. Woche
Ein nicht verfilmtes Drehbuch der Coen-Brüder ist die Basis für George Clooneys neuen Film SUBURBICON, einer bitterbösen Farce auf das Vorstadtleben in den USA der 1950er Jahre, die auch von der Zerrissenheit des gegenwärtigen Amerikas erzählt.

 

Willkommen im sonnigen Suburbicon, einer Vorstadtgemeinde mit immerwährend glücklichen Familien mitten im Herzen von Amerika. Mit seinen erschwinglichen Häusern und gepflegten Rasenflächen ist Suburbicon  in den 1950er Jahren die idyllische Postkarten-Version des amerikanischen Traums. Doch das ändert sich, als mit den Meyers die erste farbige Familie in die Nachbarschaft zieht und sich der Rassismus der Gemeinde Bahn bricht.  Gleichzeitig  wird das Leben der Familie Lodge auf den Kopf gestellt, nachdem ein Einbruch in ihrem Haus eskaliert und zum Tod der Mutter führt. Der Familienvater und die Zwillingsschwester der Toten geraten in einen Strudel ungewöhnlicher und  verdächtiger Ereignisse,  der sie immer tiefer in ein Netz von Verrat, Erpressung, Mord und Totschlag hineinzieht. Als der junge  Sohn der Verstorbenen  die seltsamen Machenschaften der Erwachsenen  zu verstehen versucht, findet er sich auf Konfrontationskurs zu seinem Vater, der eine  neue Familienordnung herstellen möchte. Während das Chaos,  das im Zuhause der Lodges um sich greift, nach außen unbemerkt bleibt, eskalieren die Ausschreitungen um das Heim der Meyers…

 

In dem in den 1980er Jahren angesiedelten Originaldrehbuch der Coen-Brüder, kommt die schwarze Familie Myers nicht vor. George Clooney und Grant Heslov, die gemeinsam deren Drehbuch überarbeiteten, verliehen dem Film mit einer zeitlichen Verlagerung in die 1950er Jahre ihren eigenen politischen Stempel und spannten einen Bogen vom offenen Rassenhass dieser von Donald Trump so gerne idealisierten Ära zu den gegenwärtigen Spannungen zwischen dem schwarzen und weißen Amerika. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Eine beißend schwarze, turbulent aberwitzige und bitterböse Kriminalkomödie!

 

 

„Eine Thriller-Groteske, präzise, verblüffend und unbarmherzig!“ SPIEGEL

„Sarkastischer Drive!“ ZEIT

„Eine schwarze, anarchistische, brutal-abgründige und sehr politische Komödie!“ SWR



Friedrichsbau Freiburg
HeuteDoFrSaSoMoDiMi
16:50
21:1021:1021:1021:1021:1021:1021:1021:10
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken