Neu!

Solange ich atme


Regie: Andy Serkis
Darsteller: Andrew Garfield, Claire Foy, Diana Rigg, Hugh Bonneville, Dean-Charles Chapman, Miranda Raison, Tom Hollander, Stephen Mangan, Ed Speleers

117 Minuten | Großbritannien 2017 | ab 12
NEUSTART
England in den 50er Jahren: Als Robin und Diane Nachwuchs erwarten, ist das Glück des jungen Paares perfekt. Doch dann erkrankt Robin an Polio – eine Krankheit mit drastischer Prognose. Die Liebenden aber sind nicht gewillt, sich diesem Schicksal zu ergeben… Berührendes biografisches Drama und Porträt einer intensiven Liebesbeziehung nach einer wahren Geschichte!

 

Der erfolgreiche Broker Robin Cavendish (Andrew Garfield) und die schöne Diane Blacker (Claire Foy) verlieben sich Hals über Kopf, heiraten schon kurze Zeit später und freuen sich bald auf ihr erstes gemeinsames Kind. Doch ihr Glück scheint nur von kurzer Dauer. Nach einem Auslandsaufenthalt zurück in England macht Robin seine Gesundheit zu schaffen. Diagnose: Polio. Im Alter von nur 28 Jahren ist er vom Hals abwärts gelähmt und nicht mehr selbständig zur Atmung fähig – ein Krankenhausaufenthalt bis zum nahen Lebensende gilt gegen Ende der 50er Jahre als einzige medizinische Perspektive. Gegen alle Widerstände nimmt Robin Cavendish sein Schicksal selbst in die Hand – und Diane steht ihrem Mann hingebungsvoll zur Seite. Mit großem Mut zu unkonventionellen Entscheidungen hilft sie Robin, seine Freiheit zurückzugewinnen…

Das engagierte Regiedebüt des Schauspielers Andy Serkis (HERR DER RINGE, PLANET DER AFFEN) inszeniert die bewegende Geschichte eines Mannes, der trotz schwerer Krankheit in einer außergewöhnlich starken Beziehung mit großer Lust und viel Humor am Leben teilnimmt – und entgegen aller Wahrscheinlichkeit seinen Sohn aufwachsen sieht. Als Vorlage der anrührenden Erzählung diente die inspirierende Lebens- und Liebesgeschichte des Ehepaars Cavendish, denen Produzent und Sohn Jonathan Cavendish (BRIDGET JONES, MOWGLI) seinen jüngsten Film widmete. Dem vielseitigen Andrew Garfield (SILENCE) gelingt in der Hauptrolle des erkrankten Ehemanns und Vaters ein wahrhaft großes Spiel mit kleinsten Gesten – auf dem Züricher Filmfestival mit dem „Golden Eye Award“ geehrt. Grandioses Gefühlskino, emotional packend und wundervoll bebildert – und eine absolut beispiellose Liebeserklärung ans Leben!

 



Harmonie Freiburg
HeuteDiMiDoFrSaSoMo
18:4018:4018:40
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 30 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken