OmU

Playing God

Vorstellung im englischen Original mit Untertiteln


Regie: Karin Jurschick
Darsteller: Dokumentation

90 Minuten | Deutschland 2017 | ab 6
16. Woche
Der 11. September, Agent Orange, die BP-Ölkatastrophe – wann immer in den USA eine Katastrophe Menschen verzweifeln lässt, wird er gerufen: Ken Feinberg. Spannendes Porträt über den US-amerikanischen Meister aller großen Entschädigungsfälle!

 

Nach dem 11. September verabschiedet der US-Kongress ein ungewöhnliches Gesetz: Aus einem milliardenschweren Fonds sollen alle Opfer entschädigt werden, die freiwillig auf einen Gang zum Gericht verzichten. Und ein einziger Mann wird zum alleinigen Entscheider über alle Abfindungssummen ernannt: Anwalt und Mediator Ken Feinberg, Amerikas berühmtester Entschädigungsspezialist. Doch wieviel Geld soll jemand bekommen, dessen Mutter durch einen Flugzeugabsturz stirbt? Wie kann der Verlust eines Menschen in Geld aufgewogen werden? Dass der Tod einer Person, die die Familie ernährt, pragmatisch betrachtet zwar mehr wiegen mag als der eines geliebten Kindes, macht die Sache noch kontroverser. Und ist zwischen einem Feuerwehrmann und einem Börsenmakler zu unterscheiden? Feinberg entwickelte eine Formel, um den Wert eines Lebens zu berechnen – und stößt auf vielfaches Entsetzen: Wo bleiben Moral und Gerechtigkeit? Über Monate setzt er sich der Wut und Verzweiflung der Hinterbliebenen aus…

PLAYING GOD erzählt mehr als die Geschichte eines bisweilen allmächtig wirkenden, doch stets scharfsinnigen Akteurs. Karin Jurschicks Film gibt einen tiefen Einblick in die amerikanische Gesellschaft und westliche Wertesysteme.

 



ab 08.02.2018


 Seite drucken