Oper. L'Opéra de Paris


Regie: Jean-Stéphane Bron
Darsteller: Protagonisten: Stéphane Lissner, Benjamin Millepied, Mischa Timoschenko, Bryn Terfel

110 Minuten | Schweiz/Frankreich 2016 | ab 0
5. Woche
Anderthalb Jahre aus dem Leben hinter den Kulissen der berühmten Pariser Oper – eine mitreißende Hommage an Künstler und ihre Leidenschaft, ein bestechender Film über die Oper, der selbst zur heiteren Oper wird!

 

Herbst 2015. An der Pariser Oper gibt Stéphane Lissner seiner ersten Pressekonferenz als Direktor den letzten Schliff. Hinter der Bühne bereiten sich Künstler und Techniker auf die Eröffnung der neuen Saison mit Schönbergs „Moses und Aaron” vor. Die Ankündigung eines Streiks und ein Stiers als Nebendarsteller sorgen für Unruhe. Ein vielversprechender junger Sänger aus Russland tritt an der Akademie der Oper an. In den Korridoren kreuzt sich sein Weg schicksalhaft mit dem von Bryn Terfel, einer der größten Stimmen unserer Zeit. Im Lauf der Saison kommen immer mehr Figuren hinzu und führen die menschliche Komödie im Stil einer dokumentarischen Oper auf. Vom klassischen Ballett bis zum Musiktheater setzt OPER. L´OPÉRA DE PARIS die menschlichen Leidenschaften abwechselnd ironisch, heiter und ernst in Szene und gibt Stücke aus dem Leben hinter den Kulissen einer der berühmtesten Bühnen der Welt zum Besten.

 

Zu Beginn wird zu Fanfarentönen die französische Fahne auf dem Dach der Pariser Oper gehisst, am Ende sieht man eine farbige Putzfrau die Sitze des Opernhauses absaugen. Dazwischen zeigt der preisgekrönte Schweizer Dokumentarist Jean-Stéphane Bron (MAIS IM BUNDESHUUS,  CLEVELAND VS. WALL STREET), wie die Oper, ihre Bürokratie, die Werkstätten und vor allem die Künstler arbeiten, blickt mal mit sanfter Ironie, mal mit Gespür für das Pathos von Oper und Ballett auf die Funktionsweisen einer Institution, die der Stolz der Nation ist. Mitreißend erzählt er von der Faszination, die von einer Kunst wie der Oper ausgeht, vom Einsatz, der Aufopferung, die Sänger und Tänzer auf sich nehmen, um dem Publikum ein perfektes Erlebnis zu bereiten. Ein Meisterwerk (NZZ)!

 

Faszinierend! TELERAMA

Großartig! LE FIGARO

Außergewöhnlich, wunderschön und aufregend! LE TEMPS

Sinnlich, schön, faszinierend – ein Muss für jeden Tanz-, Theater- und Opernfan! BASLER ZEITUNG



Harmonie Freiburg
HeuteSoMoDiMiDoFrSa
163016:3016:3016:30
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 30 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken