La Mélodie - Der Klang von Paris


Regie: Rachid Hami
Darsteller: Kad Merad, Samir Guesmi, Renély Alfred

102 Minuten | Frankreich 2016 | ab 0
5. Woche
Violinist muss eine chaotische Schulklasse unterrichten – und entdeckt Talente, die ihn zu einem ehrgeizigen Projekt inspirieren. Klassisches Musik-überwindet-Grenzen-Integrationsdrama mit Sch’tis-Star Kad Merad.

 

 

Als Simon Daoud (Kad Merad) seine neue Stelle als Geigenlehrer der Orchesterklasse von Farid Brahimi (Samir Guesmi) an einer Schule in einem sozial benachteiligten Vorort von Paris antritt, ist er zunächst wenig begeistert von den Gegebenheiten vor Ort. Denn der sensible Musiker muss plötzlich eine Horde wilder Kinder bändigen, die keinerlei Vorerfahrungen mit klassischer Musik hat – aber Talent. Mit einer Mischung aus stoischer Geduld und Strenge versucht Simon seine Schüler innerhalb kürzester Zeit auf ein konzertfähiges Niveau zu bringen. In diesem rauen Umfeld trifft Simon unerwartet auf den schüchternen Arnold (Rénely Alfred), der sich seinem neuen Instrument mit größter Hingabe widmet. Simon erkennt in ihm einen Rohdiamanten, was ihn auf eine ambitionierte Idee bringt: Er will die Klasse dazu bewegen, in der Philharmonie zu spielen. Ein steiniger Weg, an dessen Ende Simon mehr findet, als er je zu hoffen gewagt hat…

 

Wie ein modernes Großstadtmärchen mutet der Film LA MÉLODIE des französischen Nachwuchsregisseurs Rachid Hami an, wenn er in subtilen, kraftvollen Bildern von der Musik als einer Grenzen überwindenden Kraft erzählt. Frankreichs Komödien-Star Kad Merad (WILLKOMMEN BEI DEN SCH'TIS) überzeugt in LA MÉLODIE in einer für ihn ungewöhnlich zurückhaltenden Rolle als sensibler Geiger und Musiklehrer Simon, der erkennt, dass Vertrauen, Zusammenhalt und Freude an der Musik wichtiger sind als künstlerische Perfektion. Am ergreifendsten sind die Momente, die sich halb improvisiert anfühlen, etwa wenn die Kinder auf schneebedeckten Dächern über Paris üben und raufen. Die Musikkompositionen von Bruno Coulais verleihen der vertrauten Geschichte eine originelle Note.

 

„Eine berührende Geschichte voller Zärtlichkeit!“ PARISIEN



Friedrichsbau Freiburg
HeuteSoMoDiMiDoFrSa
150015:00
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken