SAVING MR. BANKS



USA 2013
Regie: John Lee Hancock
Darsteller: Emma Thompson, Tom Hanks, Paul Giamatti, Colin Farrell, Ruth Wilson, Annie Rose Buckley

126 Minuten
FSK: 0

1940 verspricht Walt Disney seinen Töchtern, ihr Lieblingsbuch MARY POPPINS zu verfilmen – doch er ahnt nicht, wie hartnäckig sich die Autorin P. L. Travers jeder Trivialisierung ihres Buchs verweigern wird…

Als sie sich dann nach vielen Absagen 1961 endlich bereit findet, zu Verhandlungen aus London nach Hollywood zu reisen, stehen dem Hollywood-Mogul Walt Disney und dessen Autorenteam zwei äußerst turbulente Wochen ins Haus – denn die Schriftstellerin hat nur aus finanziellen Gründen nachgegeben und möchte künstlerisch keine Kompromisse schließen. Eigentlich lehnt sie es grundsätzlich ab, ihre „Mary Poppins“ als farbenfrohes Gute-Laune-Musical auf der Kinoleinwand zu erleben. Sie ist gegen die Besetzung mit Dick Van Dyke, gegen dessen albernen Schnurrbart, gegen die Farbe Rot im Film und natürlich gegen jeden Versuch der kindgerechten Verkitschung. Wie wird es Walt Disney gelingen, P. L. Travers von seiner Vision zu überzeugen?


In eingeflochtenen Rückblenden erzählt Regisseur John Lee Hancock – erfahren im Umgang mit wahren Begebenheiten – eine zweite Geschichte, die vieles erklärt und die uns die Person hinter der kratzbürstigen, überaus schwierigen Autorin P. L. Travers vorstellt. Dass die als urbritisch geltende Schriftstellerin ihre Kindheit im australischen Outback verbrachte, ist hierbei nur der erste von vielen überraschenden Einblicken. Durch Emma Thompson wird die verschlossene, geheimnisvolle P. L. Travers zu einer vielschichtigen, trotz aller Schrullen faszinierenden Persönlichkeit, die man früher oder später in sein Herz schließen muss. 


Tom Hanks unternimmt nicht den Versuch, die Hollywood-Ikone Walt Disney zu imitieren. Stattdessen bringt er uns Disneys ehrliche Begeisterung für die Geschichte der „Mary Poppins“ und die von ihm perfektionierte Kunst der Unterhaltung näher. Beide Schauspieler tragen diese wunderbar zwischen komischen und stillen Augenblicken ausbalancierte Geschichte, die berührt ohne in Kitsch oder falsche Rührseligkeit abzugleiten.


„Eine verführerisch verpackte Verführung!“ WALL STREET JOURNAL

"Ein berauschender Kiddie-Cocktail für Erwachsene mit jungen Herzen, ein Disney-Märchen über die Entstehung von MARY POPPINS!" ROGEREBERT.COM





Array